Mo. bis Fr.: 8:30 - 18:00 Uhr, Sa.: 9:00 - 13:00 Uhr
0 Merkliste

Aktuelle Informationen

Corona Virus | aktuell 19.03.2020

Liebe Reisegäste, liebe Besucher unserer Homepage,

hiermit geben wir bekannt, dass wir aufgrund der derzeitig vorliegenden Bestimmungen sämtliche Reisen mit Abfahrtsdatum bis zum 19. April nicht durchführen werden.

Ebenso sind unsere Reisebüroräume mit sofortiger Wirkung für den Publikumsverkehr geschlossen.

Wir werden wieder an dieser Stelle berichten, sobald sich konkrete Änderungen, bzw. verlängernde Maßnahmen konkret darstellen.

Seien Sie so lieb und verweilen Sie ein wenig auf unseren Seiten.

Wir werden die Fahrt wieder aufnehmen, sobald sich die aktuelle Lage hoffentlich entspannt haben wird.

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf sich und Ihre Lieben auf!

Herzliche Grüße

Ihr Joachim Dehn

Corona-Virus Aktuell | 16.03.2020

 

Sehr geehrte Besucher unserer Internetseiten, liebe Reisegäste,

aus gegebenem Anlass müssen wir leider mitteilen, dass sämtliche von uns ausgeschriebenen Reisen und Tagesfahrten mit Abfahrtstermin vor dem 16. April 2020 leider nicht durchgeführt werden können.

Das Corona-Virus hat leider landes- und europaweit die Reisebranche fest im Griff. Dazu zählen natürlich nicht nur wir als Busreiseveranstalter, auch sämtliche andere Veranstalter, Schifffahrtsgesellschaften, Fluglinien, Hotels, Restaurants oder Reise- und Stadtführungen sind unmittelbar betroffen.

Wir stellen uns nun dieser neuen Situation mit all den sich daraus resultierenden Herausforderungen.

Wir sehen es als unsere Pflicht an, sämtliche Auflagen der Landesregierungen und des Gesundheitsministeriums strengstens zu befolgen.

Wir werden die weitere Entwicklung verfolgen und erneut an dieser Stelle berichten, sobald sich die Lage hoffentlich entschärfen sollte.

Es ist für uns als Familienunternehmen mit zahlreichen Mitarbeitern eine besonders schwere Zeit. Aus diesem Grunde bitten wir Sie herzlich, auf unseren Seiten zu verweilen und sich inspirieren zu lassen von der Vielzahl wunderschöner Destinationen.

Vielleicht ist für Sie das Passende zu einem späteren Zeitpunkt im Reisejahr 2020 dabei.

Rufen Sie uns gern an und lassen Sie sich von unserem Reisebüro-Team beraten.

 

Wir freuen uns auf Sie.

Ihr Joachim Dehn und Mitarbeiter

Aktuelles zum Corona-Virus | 12.03.2020

 

Sehr geehrte Reisegäste,

die sich fast täglich neu darstellende Situation bezüglich der Ausbreitung des Corona-Virus fordert uns als Reiseveranstalter in diesen Tagen enorm.

Sie dürfen sich darauf verlassen, dass Ihre Sicherheit und Ihre Gesundheit für unser Unternehmen oberste Priorität haben.

Deswegen stehen wir mit all unseren touristischen Leistungspartnern im Inland und im europäischen Ausland, mit dem Auswärtigen Amt und dem Robert-Koch-Institut in intensivem Austausch.

Wir werden selbstverständlich keine Reisen in ausgewiesene Gefahrengebiete unternehmen und diese, sofern in unserem Reiseprogramm vorgesehen, auch stornieren, sobald entsprechende Reiseeinschränkungen von den zuständigen Behörden formuliert werden.

Sollten Sie aus Unbehagen von einer gebuchten Reise zurück treten, für die keine Reiseeinschränkung durch die Behörden formuliert ist, so bestehen unsere in den AGB ausgewiesenen Stornogebühren, da auch wir gegenüber unseren Leistungspartnern (Hotels, Reiseleitung, Stadtführungen etc.) zur Zahlung von Stornogebühren verpflichtet sind.

Wir hoffen sehr, dass Sie besonnen Ihre persönlichen Entscheidungen bezüglich Ihrer Reiseplanung treffen.

Herzliche Grüße
Ihr Joachim Dehn

Corona Virus. | 05.03.2020
Unser Motto in diesen Tagen lautet:
Ruhe und einen kühlen Kopf bewahren.

Sehr geehrte Reisegäste,

wie der öffentlichen Berichterstattung in den Medien deutlich zu entnehmen ist, hat das Corona-Virus den europäischen Kontinent erreicht und wurde neben beliebten Destinationen wie Italien, Frankreich und Kroatien auch bereits in Deutschland gemeldet und bestätigt.

Täglich erreichen uns Anrufe und Mails von Menschen, die bereits eine Reise gebucht haben, oder von solchen, die sich jetzt mitten in ihrer Reiseplanung für die Reisesaison 2020 befinden und uns nach unserer Meinung und unserem Umgang mit diesen Meldungen befragen. Wir nehmen die Sorgen sehr ernst, möchten allerdings auch dazu aufrufen, nicht in Panik zu verfallen.

Mit dieser Information möchten wir den aktuellen Stand für unser Unternehmen mitteilen:

Wir verfolgen selbstverständlich sehr aufmerksam und intensiv die Stellungnahmen der Politik, die aktuelle Entwicklung der Lage und natürlich auch die Reiseinformationen des Auswärtigen Amtes.

Gleichzeitig stehen wir in engem Austausch mit unseren Leistungspartnern vor Ort, insbesondere für die Zielgebiete Kroatien, Norditalien  und Frankreich. Es wird uns tagesaktuell von deren Seite versichert, dass es keine Einschränkungen gibt.

Sollte es zu einer Reisewarnung des Auswärtigen Amtes kommen, Grenzschließungen erfolgen oder es eine entsprechende Situation in einer Destination erforderlich machen, die Durchführung einer Reise als unzumutbar einzustufen, sodass die Reise storniert werden muss, so werden wir unsere Reisegäste unmittelbar darüber in Kenntnis setzen. Eine solche Stornierung würde dann auch die Rückerstattung des geleisteten Reisepreises bedeuten. Die Beurteilung der Lage sowie die daraus resultierende Einzelfallentscheidung erfolgt immer zeitnah ca. 3-7 Tage vor Reiseantritt unter Bewertung der tatsächlichen Situation.

Wir möchten selbstverständlich unsere Reisegäste sowie unser Reisepersonal nicht unnötigen Gefahren aussetzen, möchten allerdings auch besonnen handeln und entscheiden, ohne uns von Hysterie und Panikmache einvernehmen zu lassen.

Natürlich steht es dem Kunden frei, jederzeit von einer gebuchten Reise zurückzutreten. Für diesen Fall gelten dann in Abhängigkeit vom Stornierungszeitpunkt unsere Stornostaffeln laut unserer AGB, da auch wir gegenüber unseren Leistungspartnern zur Zahlung von Stornogebühren verpflichtet sind. Einige Kunden wünschen auch gern noch sehr kurzfristig die Umbuchung auf eine andere Reise zu einem späteren Zeitpunkt. Natürlich wünschen wir uns, dass uns die Kunden die Treue halten, doch müssen wir auch in solchen Fällen im Rahmen unserer AGB Stornokosten in Rechnung stellen, da wir ebenfalls unseren Leistungspartnern gegenüber zur Zahlung von Stornogebühren verpflichtet sind.

Wir werden Sie hier weiterhin auf dem Laufenden halten, sofern generelle Änderungen zur Einschätzung der Gefahrenlage eintreten oder es vom Auswärtigen Amt nennenswerte Reisebeschränkungen gibt, die einen unmittelbaren Einfluss auf Ihre geplante und/oder bereits gebuchte Reise haben.

Herzliche Grüße
Ihr Joachim Dehn